Das Tibetische Schlaf- und Traum-Yoga – Eine Einführung mit Tenzin Wangyal Rinpoche

Veranstaltungsinformationen

  • Donnerstag | 7. Oktober 2021
  • 18:00
  • €20Anmeldung

Vortrag auf Englisch via ZOOM

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir schlafend – und meistens bekommen wir das gar nicht mit. Das tibetische Schlaf- und Traum-Yoga lehrt uns, dass wir uns auch tagsüber, wenn wir meinen, wach zu sein und die Wirklichkeit wahrzunehmen, in einer Illusion befinden – genauso wie nachts, wenn wir träumen. Durch die Praxis des Traum-Yoga können wir Gewahrsein in jedem Moment des Lebens entwickeln. Wir werden freier, flexibler und immer weniger von gewohnten Mustern und Ablenkungen beherrscht. Schließlich lässt sich ein dauerhaftes Gewahrsein entwickeln, das es uns erlaubt, nicht nur im Wachzustand, sondern auch im Traum bewusst zu sein. Wenn wir diese Fähigkeit voll entwickelt haben, werden wir dazu in der Lage sein, unser gesamtes Leben – im Wachzustand und während des Traumes – leichter, klarer und wertschätzender zu leben.

Das TIBETHAUS Deutschland e.V., Frankfurt hat Rinpoche für diese Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsreihe „Schlafen, Träumen und Erwachen: Tibetisch-buddhistische Perspektiven im Dialog“ eingeladen. Rinpoche wird live zugeschaltet.

Datum | 07.10.2021

Zeit | 18 bis 20 Uhr

Ort | Zoom

Kosten | 10 bis 20 EUR (siehe Veranstalter-Seite)

Anmeldung | zur Seite des TIBETHAUS (Anmeldeschluss ist der 5. Oktober)

Veranstalter | TIBETHAUS Deutschland e.V., Frankfurt

Translate »