Lishu Institut

Studiere die Yungdrung-Bön Tradition in Indien

Lishu Institut ist eine in Indien eingetragene wohltätige Gesellschaft mit einem konstituierten Leitungsgremium. Lishu ist die Vision seines spirituellen Direktors, Tenzin Wangyal Rinpoche, dessen Herzenswunsch es ist, die wertvollen spirituellen und kulturellen Traditionen Tibets zu bewahren. Im Januar 2009 wurde das Lishu Institut Eigentümer von Grundstücken in Kotra Kalyanpur außerhalb von Dehradun, UK, Indien.

Im Laufe des Jahres 2012 wurde das erste Gebäude errichtet, um mehrere Klassenzimmer für den ersten Unterricht und eine Unterkunft für bis zu 10 Studenten sowie eine kleine Fakultät zu bieten, während die Bauarbeiten fortgesetzt werden. Nach Fertigstellung wird das Lishu-Institut ein großes Hauptgebäude umfassen, in dem die Lehrhalle (Gompa), die Bibliothek, die Klassenräume, der Speisesaal, die Küchen, die Wäscherei, die Lehrerwohnheime und die Schlafsäle für dreijährige Studenten untergebracht werden.

Der Komplex wird auch einen Laden, ein Café, einen kleinen Entspannungsbereich und zusätzliche Schlafsäle für verheiratete Schüler und Lehrer sowie für Einzelpersonen, die sich in Langzeit-Retreats, Karma-Yoga-Retreats und Übersetzungs- und Forschungsprojekten engagieren, umfassen.

Geshe Thupten Negi

Rinpoche stellt das Lishu Institut vor